Presse

"Schwarzi Fänschter" – Henri Huber mit neuem Mundart Album

Seine Biografie gleicht einer Achterbahn zwischen Musik und Karriere. Noch als Jus-Student nahm Henri Huber mit Peter Reber am Klavier 1974 im Sinus Studio den Song „Maria“ auf und fand sich bald darauf mit Peter Sue & Marc als Drehorgel-Clown „Djambo“ am Concours d'Eurovision in Den Haag wieder.

Es folgte die Gründung der Folk-/Rock Combo OCEAN, die es 1977 mit dem „Jamaica“ in die Top Ten der Single-CHarts schaffte. Bis 1980 folgten die drei Langspielplatten „Drift Message“, „Take Me To The City“ und „Live At The Mill“.

1988 die Wahl zum Gemeindepräsidenten von Köniz. Das Amt hinderte ihn in den folgenden 16 Jahren nicht daran, weiter Songs zu komponieren, Vielfach nachts, nach anstrengenden Sitzungen, zog er sich in sein hauseigenes Studio im Keller zurück und tüftelte und kreierte. Eingängige, nachdenkliche, rockige und melancholische Songs – diesmal auch in Mundart.“

Nach einer schweren Krankheit musste Henri Huber peu a peu sein Leben neu gestalten. Seit er seine politischen Ämter abgegeben hat, liegt der Fokus wieder auf der Musik. Die neue CD „Schwarzi Fänschter“ legt Zeugnis dieser Leidenschaft ab. Der Titelsong reflektiert den zeitgemässen Drang nach individueller Freiheit, der (zu) oft in der totalen Einsamkeit endet – „Gfange im Chefi vo frei und allei sy“. Nähe und Distanz sind dominierende Themen auf dem neuen Album: „Irgendwo“ spannt den Bogen vom „Chaos in Laos“ bis nach Fukushima und Bern, „Internet Liebi“ thematisiert eine virtuelle Liebschaft im Netz, während „Johnny B.“ Aufstieg und Absturz eines in die USA ausgewanderten Berner Piano-Virtuosen nachzeichnet.

Mit dem Song „I loufe mit dir“ schliesst sich der Kreis: Peter Reber nahm vor kurzem eine eigene Version von Henris Song  auf, setzte ihn an den Anfang seiner aktuellen CD und spielte ihn auf seiner letzten grossen Tournee 2011/2012. Auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit der beiden begnadeten Singer & Songwriter kann man gespannt sein.

Schwarzi Fänschter
Henri Huber
Sound Service
Release: 15. Mai 2013
Plattentaufe:  24. Mai, Rossstall – Schloss Köniz
www.oceanmusic.ch